Schulinformation

Hier finden Sie wichtige Informationen rund um unsere Schule:

Krankmeldungen
Ist Ihr Kind erkrankt, so haben Sie zwei Möglichkeiten, das Fehlen Ihres Kindes zu entschulidgen:

1.) Entschuldigen Sie Ihr Kind am Tag des Fehlens bis spätestens 7.30 Uhr durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Schule. Bitte nennen Sie dabei zuerst Ihren Namen, den Vor- und Nachnamen Ihres Kindes, die Klassenlehrerin Ihres Kindes sowie den Grund des Fehlens.

2.) Falls Sie Ihr Kind nicht telefonisch entschuldigt haben, kann es bei Wiederteilnahme am Unterricht ebenso durch eine schriftliche Entschuldigung durch die Eltern/Erziehungsberechtigten entschuldigt werden.

Das Kind gilt als unentschuldigt, wenn es nicht rechtzeitig am selben Tag durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter entschuldigt wurde und auch nachträglich keine schriftliche Entschuldigung eingereicht wurde.
Fehlt ein Kind mehr als einen Tag in Folge, ist in jedem Fall eine schriftliche Entschuldigung erforderlich.

Das Fehlen Ihres Kindes vor und nach Ferien, vor und nach Feiertagen/beweglichen Ferientagen/verlängerten Wochenenden muss durch ein ärztliches Attest entschuldigt werden.

Streitschlichtung
An unserer Schule wird das pädagogische Konzept der Streitschlichtung umgesetzt. Frau Pesch führt das Programm als ausgebildete Mediatorin an der GGS Diesterwegstrasse durch. Unser Stundenplan beinhaltet eine fest verankerte Unterrichtsstunde für die Streitschlichtung. In dieser Zeit können die Kinder sich für die Streitschlichtung anmelden. In einem vorgegebenen, entspannten Rahmen klären Frau Pesch und die betroffenen Kinder dann ihre Konflikte. Die Kinder selbst suchen Lösungsvorschläge, die in einem Friedensvertrag festgehalten werden. In mindestens einem weiteren Gespräch wird eruiert, ob die beiden Parteien sich an die Vereinbarungen gehalten haben. Eventuell ist hier noch weitere Unterstützung nötig. Es kann auch ein längerer Prozess der Begleitung daraus erfolgen. Erfahrungsgemäß wird das Konzept der Streitschlichtung von den Kindern sehr positiv und konstruktiv angenommen. Um die Streitschlichtung für alle Kinder unserer Schule transparent und nutzbar zu machen, bildet Frau Pesch jeweils zwei Kinder aus den Klassen 3 und 4 zu Streitschlichtern aus. Diese Streitschlichter agieren als wichtige Multiplikatoren und schlichten Konflikte auf unserer "Streitschlichter-Friedensbank" in den Pausen und innerhalb der Klassen. Die Streitschlichter sind mit orangefarbenen Kappen und auffälligen Westen ausgestattet und sind so auf dem Schulhof deutlich als Streitschlichter zu erkennen. Zusätzlich übernehmen sie mit einer Kühltasche auch noch kleinere Sanitäter-Tätigkeiten (Versorgung mit Pflastern und Kühlpacks). Die Streitschlichter nennen sich daher auch "Streitschlichter-Sanis".

Schülerparlament
Als Grundschule ist es uns sehr wichtig, unsere Kinder bereits in den frühen Bildungsjahren aktiv am Schulleben zu beteiligen. Durch unser Schülerparlament können die Kinder an wichtigen Entscheidungen partizipieren und den Schulalltag somit entscheidend mitgestalten. Dazu kommen die Klassensprecher der einzelnen Klassen einmal im Monat zum Schülerparlament zusammen. Unter der Leitung von Frau Kiegelmann findet eine von den Kindern moderierte Schülerparlamentssitzung statt. Zuvor sammeln die Klassensprecher Anliegen der Kinder in ihren Klassen, die dann im Rahmen des Schülerparlaments besprochen und diskutiert werden. Jedes Kind hat so die Möglichkeit, Vorschläge und Anregungen einzubringen. So enstand beispielsweise die Idee für unser großes Fußballturnier im Sommer 2018.

Vier Pfoten im Einsatz - Unser Schulhund Lotta
Wenn Sie in unserer Schule einmal einem Hund begegnen, so erschrecken Sie bitte nicht! Lotta ist eine 9 jährige Hündin, die als unser Schulhund im Einsatz ist. Die Kinder der Schule lernen Lotta mit Beginn des ersten Schuljahres im Unterricht kennen und werden mit dem Tier vertraut gemacht. Dort lernen sie viel über Hunde, Körpersprache und den richtigen Umgang mit dem Hund. Lotta begleitet unsere Klassen bei Waldspaziergängen und unterstützt uns als Lesehund. Die Kinder haben ihre Erfahrungen und wichtige Regeln für das Zusammenleben mit Lotta hier zusammengefasst.

Wenn Sie sich für das pädagogische Konzept eines Schulhundes interessieren oder mehr zu unserer Umsetzung erfahren möchten, so schauen Sie gerne hier nach.

 

 

Zusätzlich zu diesen Informationen finden Sie alle uns wichtigen Themen und Schwerpunkte unserer Arbeit zusammengefasst in unserem aktuellen Schulprogramm der GGS Diesterwegstraße.