Schulinformationen von A bis Z

Hier finden Sie Informationen rund um unsere Schule:

Anfangsbuchstaben des gesuchten Themas einfach anklicken:

B  C  D  H  J  O  R  V  W  X  Y  Z

 

A

Abschlussfeier
Zum Abschluss der Grundschulzeit bereiten wir unseren Viertklässlern am letzten Schultag eine Abschlussfeier in unserem grünen Klassenzimmer. Dort singen wir gemeinsam Lieder und entlassen alle Kinder in die Sommerferien.
 

Adventssingen
Jeden Montag nach einem Adventssonntag findet in unserem weihnachtlich geschmückten Foyer ein kleines Adventssingen statt. Alle Kinder treffen sich, um unter dem Adventskranz zu singen. Einzelne Klassen leisten einen Beitrag, in dem Gedichte vorgetragen oder kleine Solis präsentiert werden.

 
AGs
Zur Zeit gibt es drei schulische AGs: den Schulchor, die Bücherei-AG und die Homepage-AG und noch ganz viele AGs während der OGATA-Zeit.
 
Anleuchten
Inzwischen schon mit „Tradition“ tritt unser Schulchor alljährlich beim „Anleuchten“ des großen Weihnachtsbaumes auf dem Brücker Marktplatz mit einem kleinen Weihnachtsprogramm auf. Es findet immer am Samstag vor dem ersten Advent statt.
 
 

B

Benachrichtigung sorgeberechtigter Eltern
Die Schule ist verpflichtet, wichtige Informationen an die Eltern unserer Kinder weiterzuleiten. Dies gilt auch für getrennt lebende Elternteile. Genaueres entnehmen Sie bitte diesem Dokument.

Beurlaubungen
Eine Beurlaubung vom Unterricht muss schriftlich von Elternseite beantragt werden. Anlässe für Beurlaubungen können zum Beispiel sein: religiöse Feiern (Erstkommunion, Zuckerfest), Feiern im engen Familienkreis, Erholungsmaßnahmen/ Kur. Die Schulleitung kann eine Beurlaubung genehmigen, sofern wichtige schulische Gründe dem nicht entgegenstehen. Dazu gehört zum Beispiel der Tag der offenen Tür, an dem für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht besteht.
 

Bücherei
Im September 2018 haben wir unsere neue Schulbücherei mit großem Stolz eingeweiht. Nun haben unsere Kinder die Möglichkeit, während der Unterrichtszeit in der Bücherei zu schmökern. Dazu stehen gemütliche Sitzecken und Sofas zur Verfügung. Es gibt auch eine Ausleihzeit, in der die Kinder ihre Bücher ausleihen können. Die Ausleihzeiten hängen in jedem Klassenraum aus.

C

Chor
Der Chor unserer Schule begleitet sämtliche Feste des Schuljahres. Das gemeinsame Singen nimmt bei uns einen besonderen Stellenwert ein, weil es das Gemeinschaftsgefühl der Schulgemeinschaft stärkt. Die regelmäßigen gemeinsamen Auftritte auch außerhalb des Schullebens z. B. beim ev. Herbstfest wie auch das Singen in den örtlichen Altenheimen im Frühling und zur Weihnachtszeit stärken die Chorgemeinschaft und das Bewusstsein der Kinder, dass sie anderen Menschen mit ihrem Gesang große Freude bereiten können.

D

DaZ- Unterricht
DaZ steht für "Deutsch als Zweitsprache" und wird für Kinder neuzugenwanderter Familien in Kleingruppen unterrichtet. Hier können die Kinder in geschütztem Rahmen intensiv und orientiert an ihrem eigenen Sprachniveau Deutsch lernen. Der Unterricht ist rhythmisiert und hilft den Kindern in der Schule und ihrer Regelklasse anzukommen. Wichtige Aspekte des DaZ-Unterrichts sind feste Satzmuster, die sich regelmäßig wiederholen, Artikelsensibilisierung und Grammatikübungen anhand von bunten Plakaten sowie generatives Schreiben mit Gedichten. Nicht zu vergessen ist außerdem unser Klassentier, der Hund 'Dazi', der die Kinder immer gern zum Lachen bringt und viel Quatsch macht.
 

E

Einschulungsfeier
Das Schuljahr beginnt mit der Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler. Diese wird durch die 2. Schuljahre organisiert. Die Schülerinnen und Schüler erstellen ein kleines musikalisches Programm, das bereits vor den Sommerferien eingeübt wird. Durch Kuchenspenden ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der ökumenische Einschulungsgottesdienstes findet in der katholischen Kirche St. Hubertus statt.
Die Einschulungsfeier beginnt mit einer morgendlichen Messfeier. Danach werden die Erstklässler auf dem Schulhof von allen Schülern und Lehrern begrüßt. Nach einem musikalischen Programm erleben die Schulneulinge eine Schulstunde in ihren neuen Klassenräumen. Die Wartezeit versüßen wir den Eltern und Angehörigen durch das Kuchenbuffet sowie eine Kaffee- und Getränkebar. Für die Bewirtung sorgen Kinder des 4. Schuljahres und der Förderverein. Eine besondere Attraktion ist der Start der Helium-Luftballons als Schlusspunkt der Einschulungsfeier. Der Ballon, der am weitesten geflogen ist, wird später prämiert.

F

Ferienfeiern
Vor allen den Sommer- und Weihnachtsferien findet im Foyer der Schule ein Feriensingen statt. Die Klassen und der Chor beteiligen sich mit Beiträgen. Hier werden u.a. unsere Schulsongs wie  beispielsweise "Freunde, wie wir" und "Ferienzeit" gesungen.

Förderverein
Der Förderverein der GGS Diesterwegstraße wurde 1993 gegründet, um die Schule finanziell bei Anschaffungen, die über das Schulbudget hinausgehen, zu unterstützen. Er sammelt Geld durch Mitgliederbeiträge und Spenden sowie verschiedene Aktionen wie beispielsweise Flohmärkte oder den Verkauf von Kuchen und Getränken bei Schulfesten. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, so klicken Sie auf die Seite unseres Fördervereins.

Fußballturnier
Im Schuljahr 2018/2019 haben sich die Kinder durch unser Schülerparlament ein Fußballturnier mit der gesamten Schule gewünscht. Daraufhin haben wir im Sommer 2018 ein tolles Turnier auf die Beine gestellt und möchten dies alle zwei Jahre wiederholen.
 

Fundsachen
Es kommt immer wieder vor, dass Kleidungsstücke, Schuhe oder Turnbeutel in der Schule vergessen werden. Alle Fundsachen sammeln wir in einer großen Kiste im Foyer unserer Schule. Wenn Sie ein Kleidungsstück Ihres Kindes vermissen, so schauen Sie gerne in unserer Fundkiste oder an den Garderoben vor den Klassen nach. Bitte beachten Sie, dass unsere Fundkiste regelmäßig geleert wird!

G

Gottesdienst
Alle zwei Wochen donnerstags gehen unsere Dritt- und Viertklässler in den katholischen bzw. in den evangelischen Gottesdienst, um gemeinsam zu singen, Geschichten von Gott zu hören und zu beten. An diesen Tagen müssen die Kinder bereits um 7.55 Uhr auf dem Schulhof sein, da wir gemeinsam um 8.00 Uhr zur Kirche gehen. Findet kein Gottesdienst statt, haben die Kinder Religionsunterricht.
 

Grünes Klassenzimmer
Auf unserem Schulgelände befindet sich auch unser grünes Klassenzimmer. Diese Rasenfläche bietet Platz, um den Kindern naturnahe Erlebnisse zu ermöglichen. Zu jeder Jahreszeit -meistens aber im Sommer- können die Klassen ihren Unterricht in das grüne Klassenzimmer verlagern. Ein steinerner Sitzkreis bietet Platz, um Themen mit der gesamten Klasse zu besprechen. Natürlich kann im grünen Klassenzimmer auch einfach gespielt und entspannt werden.

H

Handy und Smartwatches
Die Kinder dürfen ein Handy mit in die Schule bringen. Dieses ist ausgeschaltet im Ranzen aufzubewahren und darf erst nach der Schule wieder eingeschaltet werden. Smartwatches sind an unserer Schule verboten.
 
Herkunftssprachlicher Unterricht
Seit dem Schuljahr 2019/2020 bieten wir an unserer Schule den herkunftssprachlichen Unterricht im Fach Türkisch an.
 

I

Informationsabend für Schulneulinge
Der Informationsabend für Eltern der Schulneulinge
wird vom gesamten Kollegium in Zusammenarbeit mit der OGTS, dem Förderverein und der Schulpflegschaft geplant und durchgeführt. Behandelte Themen sind: Jahrgangsbezogener Unterricht, Anmeldeverfahren, Anfangsunterricht, Vorstellung unserer Lehrwerke, Fördern und Fordern, Unterrichtsinhalte, Feste und Feiern, Streitschlichtung, Schulleben, Pädagogische Schwerpunkte, Elternarbeit. Gleichzeitig stellen sich die OGTS mit ihrem Trägerverein, sowie Vertreter der Schulpflegschaft und des Fördervereins vor. Wir legen Wert darauf, die Eltern ausführlich zu informieren und in einen regen Dialog einzubinden.

 

J

Jahreszeitenfeiern
Um den Gemeinschaftssinn und das Sozialleben zu stärken, führen wir unsere Jahreszeitenfeiern durch. Die Moderation übernehmen die verschiedenen Jahrgangsstufen im Wechsel. Die Jahreszeitenfeiern bieten einen Rahmen, um Erlebnisse der Klassen (Ausflüge, Veranstaltungen) oder anderen aktuelle Anlässe des Schullebens zu thematisieren. Auch der Chor beteiligt sich mit stimmungsvollen Liedern.

K

Karneval
An unserer Schule wird der 'Wieverfastelovend' jedes Jahr gefeiert. Im Wechsel findet eine große Karnevalssitzung in der Turnhalle unserer Schule und der Klassenkarneval statt. Zur Karnevalssitzung treffen sich alle Kinder, Lehrer und Eltern kostümiert zu einer großen karnevalistischen Feier. Das Schmücken und Abschmücken der Halle wird von Lehrern und Eltern übernommen. Für das Programm der Karnevalssitzung bereiten die Klassen, die Lehrer und auch die OGATA originelle Beiträge vor. Die Pflegschaft übernimmt die musikalische Begleitung des Programms. Eingeladen werden Eltern und Kindergärten. Für die Bewirtung sorgt der Förderverein. Die Sitzung endet um 11.11 Uhr. Die Kinder und Eltern werden dann in den Kölner Karneval entlassen.

Krankheit von Kindern und Krankmeldung
Ist Ihr Kind erkrankt, so haben Sie zwei Möglichkeiten, das Fehlen Ihres Kindes zu entschulidgen:

1.) Entschuldigen Sie Ihr Kind am Tag des Fehlens bis spätestens 7.30 Uhr durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Schule. Bitte nennen Sie dabei zuerst Ihren Namen, den Vor- und Nachnamen Ihres Kindes, die Klassenlehrerin Ihres Kindes sowie den Grund des Fehlens.

2.) Falls Sie Ihr Kind nicht telefonisch entschuldigt haben, kann es bei Wiederteilnahme am Unterricht ebenso durch eine schriftliche Entschuldigung durch die Eltern/Erziehungsberechtigten entschuldigt werden.

Das Kind gilt als unentschuldigt, wenn es nicht rechtzeitig am selben Tag durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter entschuldigt wurde und auch nachträglich keine schriftliche Entschuldigung eingereicht wurde.
Fehlt ein Kind mehr als einen Tag in Folge, ist in jedem Fall eine schriftliche Entschuldigung erforderlich.

Das Fehlen Ihres Kindes vor und nach Ferien, vor und nach Feiertagen/beweglichen Ferientagen/verlängerten Wochenenden muss durch ein ärztliches Attest entschuldigt werden.

Klassenrat
Einmal wöchentlich findet in den Klassen ein Klassenrat statt. Um das soziale Lernen zu fördern, werden hier wichtige Themen, Wünsche, Anmerkungen und auch Streitigkeiten besprochen und geklärt.
 

Kommunion
Die Erstkommunion unserer Kommunionkinder feiern wir am ersten Schulbesuchstag nach der Kommunion in der Klasse. Die Kinder dürfen von ihrem besonderen Tag erzählen und dürfen (sofern von den Eltern gewünscht) Muffins oder Kuchen mitbringen. Die Fahrt zur Messe mit der gesamten Klasse entfällt stattdessen.

L

Leichtathletik
Einmal im Jahr können ausgewählte Kinder der dritten und vierten Klassen in einer Schulmannschaft an den Stadtmeisterschaften für Kölner Grundschulen teilnehmen. Bei einem tollen Wettkampf in Müngersdorf messen sie ihre Leistungen beim Laufen, Werfen und Springen mit anderen Schulen.
 
Lesewoche
In der Woche vor den Osterferien findet seit letztem Jahr die immer wiederkehrende Lesewoche statt. Eine ganze Woche lang beschäftigen sich alle Kinder und Lehrer nur mit dem Thema Lesen. Dazu gibt es jeden Morgen gemütliche Vorlesestunden mit Leseomas, Eltern und Lehrern in gemischten Kinderrunden, ganz ganz viele Bücher und Aktionen in jeder Klasse, eine Autorenlesung für die ganze Schule und natürlich eine spannende Leserally mit tollen Preisen.
 

Lepion
Wir bieten den Schülerinnen und Schülern an unserer Schule die Möglichkeit, mit dem Lernportal Lepion zu arbeiten. Lepion ist ein Online-Programm, das die Leselust sowie das Textverständnis der Kinder fördern soll. Die Kinder erhalten durch ihre Lehrerinnen einen persönlichen Zugang sowie ein indivuelles Passwort zu dem Portal. Damit können sie sich dann online in das Lepion-Portal einloggen. Wenn sie ein Kinderbuch gelesen haben, bietet Lepion ihnen die Möglichkeit, Quizfragen zu dem Buch zu beantworten. Haben die Kinder die Quizfragen korrekt beantwortet, so erhalten sie als Belohnung eine personalisierte Urkunde.

M

Mitwirkungsgremien
Die schulgesetzlich vorgesehenen Mitwirkungsorgane (Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz und Schulkonferenz) sind für uns zentrale Gremien, in denen alle wichtigen Themen rund um unsere Schule in gemeinsamer Verantwortung von Eltern, Lehrkräften und Schulleitung diskutiert und entschieden werden. Wenn Sie mehr über Möglichkeiten der Mitwirkung am Schulleben erfahren möchten, so klicken sie bitte hier.

O

Olympic Day

Ein ganz besonderes Event war in diesem Schuljahr die Teilnahme der DaZ-Klasse am Olympic Day im Kölner Rheinauhafen. Mit riesigem Spaß und großer Bewegungsfreude haben die Kinder sämtliche Sportstationen ausprobiert und ihre Fitness unter Beweis gestellt.

P

Parken
Unser Schulgelände darf nicht mit dem Auto befahren werden! Diese Regelung soll die Sicherheit unserer Kinder garantieren und Unfälle vermeiden.
 

Projektwoche
Im jährlichen Wechsel findet an unserer Schule ein Schulfest oder eine Projektwoche statt. Projektwochen und Schulfeste stellen wir unter ein bestimmtes Motto, das sich an Schülerwünschen oder durch kulturelle und andere Ereignisse ergibt.

Themen der letzten Projektwochen waren:

- Handwerk (hier fuhr die gesamte Schülerschar zum Freilichtmuseum nach Lindlar)
- Spielezirkus
- Konflikttraining
- 100 Jahre Brück
- Upcycling - Aus alt mach neu!

Alle vier Jahre findet eine Zirkusprojektwoche statt, somit kommt jedes Kind unserer Schule einmal während seiner Grundschulzeit in den Genuss, am Zirkusprojekt teilzunehmen.

R

Roller und Fahrräder
Wir freuen uns, wenn unsere Kinder selbstständig sind und alleine mit dem Fahrrad oder dem Roller zur Schule kommen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Kinder die Roller/Fahrräder an den dafür vorgesehenen Fahrradständern auf unserem Schulhof parken können. Vor der Schule ist dies leider nicht möglich.
 

S

Sankt Martin
Am Martinsmorgen findet in unserem Foyer eine kleine Martinsfeier statt. Gemeinsam singen wir die Martinslieder und stimmen uns auf den Nachmittag ein. Aus der Klassenkasse wird für jede Klasse ein Martinsbrot besorgt und in der Klasse geteilt. Vor dem Laternenzug treffen sich alle Kinder und Eltern um 16.00 Uhr auf dem Schulhof bei Punsch, Glühwein und Brezeln. Diese Verpflegung wird durch den Förderverein organisiert, die Eltern spenden die Brezeln. Die Organisation des St. Martin Zuges obliegt alle zwei Jahre im Wechsel mit der katholischen Grundschule Olpener Str. der Schulpflegschaft. Die Laternen werden auf eigens angefertigte Holzstecken montiert und mit echten Kerzen ausgestattet und bieten so einen besonders reizvollen Anblick. Die Laternen der einzelnen Klassen kommen besonders gut im Zug zur Geltung, da die einzelnen Klassen geschlossen hinter ihrer Klassenlaterne gehen. Daher legen wir großen Wert darauf, dass die Kinder nur in ihren Klassen und die Eltern am Ende des Zuges gehen. Die Musikkapellen und das Martinspferd werden von der Schule organisiert und finanziert. Ein ‚Weckmann‘ für jedes Kind wird durch die IG Brück zur Verfügung gestellt. Der Zug endet am großen Martinsfeuer auf dem Brücker Marktplatz.

Schulhund Lotta - Vier Pfoten im Einsatz
Wenn Sie in unserer Schule einmal einem Hund begegnen, so erschrecken Sie bitte nicht! Lotta ist eine 9 jährige Hündin, die als unser Schulhund im Einsatz ist. Die Kinder der Schule lernen Lotta mit Beginn des ersten Schuljahres im Unterricht kennen und werden mit dem Tier vertraut gemacht. Dort lernen sie viel über Hunde, Körpersprache und den richtigen Umgang mit dem Hund. Lotta begleitet unsere Klassen bei Waldspaziergängen und unterstützt uns als Lesehund. Die Kinder haben ihre Erfahrungen und wichtige Regeln für das Zusammenleben mit Lotta hier zusammengefasst.

Wenn Sie sich für das pädagogische Konzept eines Schulhundes interessieren oder mehr zu unserer Umsetzung erfahren möchten, so schauen Sie gerne hier nach.

Schulprogramm
Sie finden alle uns wichtigen Themen und Schwerpunkte unserer Arbeit zusammengefasst in unserem aktuellen Schulprogramm der GGS Diesterwegstraße.

Schülerparlament
Als Grundschule ist es uns sehr wichtig, unsere Kinder bereits in den frühen Bildungsjahren aktiv am Schulleben zu beteiligen. Durch unser Schülerparlament können die Kinder an wichtigen Entscheidungen partizipieren und den Schulalltag somit entscheidend mitgestalten. Dazu kommen die Klassensprecher der einzelnen Klassen einmal im Monat zum Schülerparlament zusammen. Unter der Leitung von Frau Kiegelmann findet eine von den Kindern moderierte Schülerparlamentssitzung statt. Zuvor sammeln die Klassensprecher Anliegen der Kinder in ihren Klassen, die dann im Rahmen des Schülerparlaments besprochen und diskutiert werden. Jedes Kind hat so die Möglichkeit, Vorschläge und Anregungen einzubringen. So enstand beispielsweise die Idee für unser großes Fußballturnier im Sommer 2018.

Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit :Die Hauptaufgabe liegt zwischen den Schnittstellen der neu zugewanderten Kinder, deren Eltern, MitschülerInnen, Lehrkräfte und Mitarbeitenden des offenen Ganztages. Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Ehm unterstützt alle Akteure der Schule durch ihre präventive und intervenierende Arbeit. Sie ist für die Kinder da bei Schulschwierigkeiten, bei Konflikten und wenn sie einfach mal jemanden zum Reden brauchen. Sie ist für Eltern da, wenn sie Hilfe beim Beantragen von Leistungen (BuT) brauchen, wenn sie Kontakte für Beratungsstellen brauchen. Außerdem bietet sie in regelmäßigen Abständen ein Elterncafé zum Austausch an. Sie treffen Frau Ehm in der Regel jeden Mittwoch und Donnerstag, sowie 14-tägig freitags in der Schule an. Dort können Sie sie gerne ansprechen und einen Termin vereinbaren (Raum A014 im EG). Die offene Elternsprechstunde findet Mittwochs von 08:15 bis 09:00 Uhr statt. Die Schülersprechstunde findet Mittwochs von 09:00 bis 09:45 Uhr, sowie Donnerstags von 09:00 bis 10:15 Uhr statt. Telefonisch erreichen Sie Frau Ehm unter 0221- 3565067-19 oder 0163 – 163 539 7oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Schwimmunterricht
Unsere Schülerinnen und Schüler haben in der vierten Klasse Schwimmunterricht. Dazu besuchen sie das Schwimmbad in Höhenberg. Der Schwimmunterricht findet stets Montags von der 5. - 7. Unterrichtsstunde statt. Bitte achten Sie schon im Vorfeld darauf, dass die Schwimmzeiten nicht mit Nachmittagsveranstaltungen Ihrer Kinder kollidieren.
 
Sponsorenlauf
Alle zwei Jahre findet der Sponsorenlauf statt. Der Förderverein organisiert und richtet diesen aus. Alle Kinder der Schule können im Vorfeld Sponsoren werben und dann geht’s los: Start ist am Ententeich in der Flehbachaue – jede Runde zählt und manche Sponsoren staunen am Ende nicht schlecht!
 

Sportfest
Kurz vor den Sommerferien findet mit der gesamten Schule ein Sport- und Spielefest in der Merheimer Heide statt. Eine Planungsgruppe des Kollegiums übernimmt die Vorbereitungen für dieses Fest. Am Tag des Sportfestes treffen sich alle Klassen in der Merheimer Heide, um dort Wettkampf- und Spaßspiele durchzuführen.

Streitschlichtung
An unserer Schule wird das pädagogische Konzept der Streitschlichtung umgesetzt. Frau Pesch führt das Programm als ausgebildete Mediatorin an der GGS Diesterwegstrasse durch. Unser Stundenplan beinhaltet eine fest verankerte Unterrichtsstunde für die Streitschlichtung. In dieser Zeit können die Kinder sich für die Streitschlichtung anmelden. In einem vorgegebenen, entspannten Rahmen klären Frau Pesch und die betroffenen Kinder dann ihre Konflikte. Die Kinder selbst suchen Lösungsvorschläge, die in einem Friedensvertrag festgehalten werden. In mindestens einem weiteren Gespräch wird eruiert, ob die beiden Parteien sich an die Vereinbarungen gehalten haben. Eventuell ist hier noch weitere Unterstützung nötig. Es kann auch ein längerer Prozess der Begleitung daraus erfolgen. Erfahrungsgemäß wird das Konzept der Streitschlichtung von den Kindern sehr positiv und konstruktiv angenommen. Um die Streitschlichtung für alle Kinder unserer Schule transparent und nutzbar zu machen, bildet Frau Pesch jeweils zwei Kinder aus den Klassen 3 und 4 zu Streitschlichtern aus. Diese Streitschlichter agieren als wichtige Multiplikatoren und schlichten Konflikte auf unserer "Streitschlichter-Friedensbank" in den Pausen und innerhalb der Klassen. Die Streitschlichter sind mit orangefarbenen Kappen und auffälligen Westen ausgestattet und sind so auf dem Schulhof deutlich als Streitschlichter zu erkennen. Zusätzlich übernehmen sie mit einer Kühltasche auch noch kleinere Sanitäter-Tätigkeiten (Versorgung mit Pflastern und Kühlpacks). Die Streitschlichter nennen sich daher auch "Streitschlichter-Sanis".

Emma aus der Homepage-AG hatte Lust, etwas zu den Streitschlichtern zu schreiben:

Jedes Jahr werden aus den zweiten Klassen neue Streitschlichter gewählt. Zu Beginn gehen die neuen Streitschlichterkinder mit den erfahrenen Kindern aus dem dritten und vierten Schuljahr mit und können den neuen Job üben. Jede dritte Woche treffen sich die Streitschlichter und besprechen viel. Es gibt ein Streitschlichter-Heft in dem die Streitschlichter alles sammeln und aufschreiben. Jeder Streitschlichter hat einen Tag in der Woche, an dem es in der Pause Streitigkeiten schlichtet. Jetzt gibt es auch die Streitschlichter – Uniform. So sieht sie aus: Eine orangene Weste, eine rote Kappe und einen persönlichen Ausweis. Durch die neue Uniform erkennt man uns sofort!

 

 T

Tag der offenen Tür
Der Tag der offenen Tür findet verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr an einem Samstag statt. Die Eltern der zukünftigen Schulneulinge haben dann die Gelegenheit, sich mit ihren Kindern zwei Unterrichtsstunden anzusehen. In der Pause und im Anschluss an die Unterrichtszeit ist viel Raum, um mit den Lehrern ins Gespräch zu kommen. Im Foyer werden Kaffee und Kuchen geboten, die Schulpflegschaft und der Förderverein sind für diese Bewirtung zuständig. Auch sie beantworten gerne Fragen zum Schulalltag.

U

Unterrichtszeiten
An unserer Schule gelten folgende Unterrichts- und Pausenzeiten:

Beginn 08:10 Uhr
1.Unterrichtsstunde 08:15 Uhr - 09:00 Uhr
2.Unterrichtsstunde 09:00 Uhr - 09:45 Uhr
Frühstückspause 09:45 Uhr - 09:55 Uhr
Hofpause 09:55 Uhr - 10:10 Uhr
3.Unterrichtsstunde 10:15 Uhr - 11:00 Uhr
4.Unterrichtsstunde 11:00 Uhr - 11:45 Uhr
Hofpause 11:45 Uhr - 12:00 Uhr 
5. Unterrichtsstunde 12:00 Uhr - 12:45 Uhr
6. Unterrichtsstunde 12:45 Uhr - 13:30 Uhr

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

V

Verzahnungsstunde
Einmal wöchentlich haben wir in unserem Stundenplan eine sogenannte 'Verzahnungsstunde' integriert. In dieser Unterrichtsstunde (das Schülerparlament hat sie "Wir-Stunde" getauft) werden die Klassenlehrerinnen durch die OGATA-Mitarbeiter unterstützt. So können wir in einem multiprofessionellen Team arbeiten und uns gegenseitig austauschen. Häufig wird in dieser Zeit der Klassenrat abgehalten.
 

Z

Zeugnisse
An unserer Schule erhalten die Kinder Kriterienzeugnisse zum Ankreuzen. Im ersten und zweiten Schuljahr erhalten die Kinder am Schuljahresende ihre Zeugnisse. Im dritten und vierten Schuljahr werden auch zum Halbjahr Zeugnisse erstellt. Die Kinder der vierten Klassen bekommen ausschließlich Notenzeugnisse.
 
Zirkusprojektwoche
An unserer Schule findet alle vier Jahre eine Zirkusprojektwoche statt. Während dieser Zeit üben die Kinder mit Trainern für eine Zirkusaufführung, die im Anschluss an die Woche stattfindet. Da das Projekt alle vier Jahre stattfindet, kann jedes Kind einmal während seiner Grundschulzeit daran teilnehmen.
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen